Der Traum vom Morgan unter dem Weihnachtsbaum

Ein Weihnachtstraum wird wahr

 

Ein Weihnachtstraum wird wahr

 

 Wer kennt das nicht, schon als kleines Kind haben die meisten von uns bereits von einem Pony unter dem Weihnachtsbaum geträumt. Das dieser Wunsch oft vom Weihnachtsmann nicht erfüllt wurde, bedauert der eine oder andere sicherlich bis heute.

 

Wem das Glück hold war, der hat sich vielleicht später den Traum vom eigenen Pferd erfüllen können. Das dieser Wegbegleiter nicht auf ewig bei uns sein wird, ist ein Gedanke den wir meistens verdrängen, doch ab und zu ertappt man sich bei dem Gedanken, „ ... wenn dieser mal nicht mehr ist, was für ein Pferd würde dann eventuell bei mir einziehen?“. Man schaut dann mal so ganz neben bei, ach, diese Rasse finde ich schön, oder DER könnte mir auch gefallen, hat vielleicht auch die eine oder andere Webseite im Blick , immer mit, jaja, irgendwann vielleicht mal, ist ja noch ewig hin, bis es mit einem Nachfolger des geliebten Partners spruchreif wird.

 

... und dann ist er da, der Tag von dem man im Stillen gehofft hat, das er nie kommt. Jener besagte Tag,  an dem man sich für immer von seinem Freund verabschieden muß.

 

Auch Sandra erging es so. Ihr Augenmerk war schon vor langer Zeit auf die Morgans gefallen, aber wie gesagt, irgendwann mal. Der Alte ist ja noch fit und der Gedanke an einen Nachfolger wird genau so schnell wieder verdrängt, wie er gelegentlich mal aufflammt.

 

Und dann, viel zu früh, plötzlich und unerwartet war auch bei Sandra der Tag da, an dem sie Lebewohl zu einem sehr lieb gewonnenen Freund sagen mußte....

 

Und nun, so ganz ohne Pferd, irgendetwas fehlt. Nachdem die erste Trauer überwunden war, hieß es also nach vorne schauen. Vielleicht wird er ja doch noch wahr, der Traum von einem Morgan. Der lang gehegte Wunsch von einem Glenmorgan Morgan würde sich so schnell wohl nicht erfüllen lassen, waren doch alle Fohlen von diesem Jahr sofort vergeben, ach egal, ein Blick auf die Webseite kann ja nicht schaden.

 

Doch was ist das? Das kann doch gar nicht sein?!  Wie das Leben manchmal so spielt. Bei den ursprünglichen Käufern des kleinen Glenmorgan Royal Command hatten sich die Umstände so verändert, das sie darum gebeten hatten, ob es möglich wäre, für ihren Rih ein anderes Zuhause zu suchen. Sollte das Schicksal sein? Ob er wohl noch zu haben sein würde?

 

 JA, er war noch nicht vergeben, es scheint so, als ob er genau auf sie gewartet hätte...

 

Und so wurde er doch noch wahr, der Traum vom Morgan Horse unter dem Weihnachtsbaum.

 

 

 

So, oder so ähnlich hat es sich abgespielt.

 

 

 

Wir wünschen Sandra und Rih alles erdenklich Gute, auf das auch weiterhin ihre Träume in Erfüllung gehen.